Das war: Leben in Ost und West

Ein schöner Erfolg war der Vortrags- und Diskussionsabend in der Kaminstube Zlabinger. Corona-bedingt waren nur 50 Personen mit Sicherheitsabstand zugelassen, und nur ein Sessel blieb unbesetzt.

In seinem spannenden, mitunter beklemmenden Vortrag über das Leben in der DDR, garniert mit Fotos aus den Achtziger-Jahren, entführte Dr. Stefan Wolle die Besucher in eine andere Welt, was bei denen, die sie kannten, allerlei Gefühle auslöste.

Die Zeitzeugenbefragung durch Moderator Thomas Samhaber verlief mit je zwei gebürtigen „Wessis“ und „Ossis“, nämlich Yvonne Birghan-van Kruyssen, Katja Wolle, Clemens Haas und Teamleiter bei EiS Wolfgang Leidenfrost. Dabei wurden Erinnerungen aufgefrischt und Erlebnisse geschildert, die ab und an tragikomisch wirkten.

Hernach meldeten sich einige der Zuseher und lieferten noch Erfahrungsberichte im Zusammenhang mit Bewohnern der DDR.

Einen ausführlichen Bericht mit zahlreichen Fotos ist unter diesem Link zugänglich.

Wer den Video-Mitschnitt des Abends in voller Länge anschauen möchte, kann hier klicken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s